Beratung

Wie finde ich das richtige Garagentorschloß

K_18061

Wenn ein Garagentorschloß defekt ist, muß schnell gehandelt werden! 

Nicht nur ein Tüschloß, sondern auch ein Garagentorschloß ist eine wichtige Sicherheitskomponente. Diese soll verhindern das unbefugte Personen die Garage betreten. Grundsätzlich unterscheidet man ein Garagentorschloß anhand seiner Schließart, seiner Maße und der Verriegelungen.

Aber wie findet man das richtige Garagentorschloß ? 

Um das richtige Garagentorschloss zu finden, vergleicht man zuerst die Optik der Schlösser. Dieses vergleichen wird erleichtert, wenn Sie wissen ob Sie ein Schwingtor oder ein Sektionaltor haben. In der Ausgestaltung vom Garagentorschloß ist der Hersteller des Garagentores sehr frei. Deshalb sind im Laufe der jahrzente,  in denen es Garagentorschlösser gibt, die unterschiedlichsten Versionen entstanden. Sie unterscheiden sich als erstes darin, wo die Verriegelungsstangen angebracht werden. Es gibt Garagentorschlösser mit Verriegelungsstangen nach rechts und links aber auch nach unten und oben. Auch Mischformen sind bei alten Garagenschwingtoren und Sectionaltoren zu finden. Wenn Sie die Optik verglichen haben, gehen wir ins Detail. Sie überprüfen jetzt die Maße Ihres defekten Garagentorschloßes das Sie als Ersatzteil suchen. Wenn Ihr Garagenschwingtor oder auch Ihr Sektionaltor mehr als 30 Jahre alt ist, kann es Probleme geben. Denn nicht mehr alle Garagentorschlößer sind heute noch lieferbar. Wenn Sie jetzt Ihr altes Garagentor nicht erneuern wollen wegen einem defekten Schloß. Dies ist verständlich denn der Kostenunterschied steht in keinem Verhältnis. Aber dann werden Sie leichte Anpassungen vornehmen müssen. Sie suchen sich dann, das am besten passende Garagetorschloß heraus und müssen nun Ihr Handwerkliches Geschick bei der Reparatur beweisen.

Aber was brauch ich jetzt Tagesverriegelung oder Nachtverriegelung ?

Wenn Sie das richtige Garagentorschloß anhand der Optik und der Maße gefunden haben, kommt das große Fragezeichen. Welche Verriegelung habe ich ? Wenn Ihr Garagentorschloß noch funktioniert, ist es ja leicht.  Aber man braucht ja das Ersatzteil weil es eben nicht funktioniert. Wenn Sie jetzt die Wahl zwischen zwei gleichen Garagentorschlössern haben, die sich nur in Tagesverriegelung und Nachtverriegelung unterscheiden, müssen Sie sich entscheiden. Als Hilfe zu Ihrer Entscheidung können wir Ihnen nur raten, das Garagentorschloß zu nehmen, welches am besten zu Ihrer Situation passt. 

Wie Unterscheidet sich eine Tagesverriegelung von einer Nachtverriegelung ? 

Die Tagesverriegelung an einem Garagentorschloß läßt es zu, das Sie das Garagentorschloß auch ohne Schlüssel öffnen. Das bedeutet, wenn Sie das Garagentorschloß nicht abschließen, können Sie das Tor öffnen. Sie können also den Garagentorgriff oder Torgriff drehen und so das Garagentor auf und zu machen. Dies ist die meist gebräuchliche Verriegelung. Ist das Garagentor abgeschlossen und Sie stehen in der Garage, müssen Sie den kleinen Knopf betätigen. Wollen Sie jetzt das Garagentor wieder abschließen, müssen Sie entweder den Knopf am Garagentorschloß wieder zurückstellen oder Sie nehmen den Schlüssel.

Im Gegensatz dazu ist die Nachtverriegelung immer abgeschlossen. Sie können also Ihr Garagentor nur von außen (!) mit dem Schlüssel und von innen mit dem kleinen Knopf öffnen. Schließen Sie das Tor wieder ist dieses verriegelt und Sie müssen es erneut aufschließen.

zur Shopgruppe



zurück zur Übersicht

Lade ...